Kooperative Mitgliedschaft des Bezirksverband Hannover Stadt ab dem 1. Januar 2009.

Karl-Heinz Rädecker (links) und Manfred Weiß reichen sich die Hände und freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit.19.000 Kleingärtner suchen Asyl, Hannovers Bezirksverband wechselt geschlossen nach Braunschweig, so lautete die Überschrift auf der Titelseite der Braunschweiger Zeitung am 28. August dieses Jahres.

Historisch und regional gewachsen bestehen drei Landesverbände unserer Organisation in Niedersachsen, der Landesverband Niedersächsischer Gartenfreunde (LNG), der Landesverband Ostfriesland und unser Verband.

Der Bezirksverband Hannover Stadt, mit 19.000 Mitgliedern der zahlenmäßig stärkste Bezirk, hatte im Sommer 2007 nach internen Streitigkeiten die Mitgliedschaft im LNG gekündigt. Mit dem Austritt aus dem Landesverband erlischt auch die Mitgliedschaft im Bundesverband.

Unsere Organisation hätte in diesem Fall 19.000 Kleingärtner weniger. Ein Drittel der Kleingärtner in Niedersachsen wären damit ohne Dachorganisation. Eine Situation, die zum Nachteil bei der Durchsetzung unserer Interessen auf Landesebene führen würde. Das galt es zu verhindern!

Leider hatten unsere Bemühungen, den Austritt Hannovers rückgängig zu machen keinen Erfolg. Selbst der Vermittlungsversuch von BDG-Präsident Dr. Achim Friedrich schlug fehl. Als letzte Chance die Gartenfreunde der Landeshauptstadt in unserer Organisation zu halten, wurde die Kooperation mit unserem Landesverband gesehen.
Der Bezirksverband arbeitet in seinem Bereich weiterhin völlig autonom, er verwaltet für seine Mitglieder die Pachtverträge, die Versicherungen und gibt auch eine eigene Zeitung heraus. Eine Zusammenarbeit wird es bei landes- und bundesweiten Aufgaben sowie in der Fachberatung und Öffentlichkeitsarbeit geben.

Das Logo des Bezirksverbandes Hannover der Kleingärtner e.V. zeigt stilirisierend eine Laube mit einer Sonnenblume davor. Diese liegen auf einem grünen dreiblättrigen Kleeblatt.Nachdem auf unserem Landesverbandstag am 11.10.2008 die für eine kooperative Mitgliedschaft erforderliche Satzungsänderung beschlossen wurde und auch der Bezirkstag des Stadtverbandes Hannover am 01.11. für eine Kooperation gestimmt hatte, stand dem Vorhaben nichts mehr im Weg. Am 29.11. hat der erweiterte Landesverbandsvorstand der Aufnahme des Stadtverbandes Hannover als kooperatives Mitglied in den Landesverband Braunschweig der Gartenfreunde e.V. zugestimmt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und hoffen, damit auch ein wenig das Gegensätzliche zwischen den Städten Braunschweig und Hannover zu mildern.