Zum siebten Mal verlieh die Stadt Frankfurt am Main den Integrationspreis. Dieser Preis wird in Anerkennung und Würdigung des Engagements von Personen und innovativen Projekten vergeben, die sich im alltäglichen Leben um die Integration und die Gleichberechtigung ausländischer Bürgerinnen und Bürger verdient machen. Einer der Preisträger 2008 war Helmut Belser, 1. Vorsitzender des Kleingärtnervereins Eckenheim. Die Jury hob hervor, dass Belser ohne beifallheischendes Konzept einfach als Menschenfreund gehandelt habe und die Kleingartenanlagen in Eckenheim (zum Verein gehören drei) zum „Exportschlager“ gemacht habe. Von den 340 Mitgliedern des Kleingärtnervereins Eckenheim haben derzeit etwa 80 einen Migrationshintergrund.