Norbert Franke zum Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde gewählt

Dr. Norbert Franke aus Berlin ist am Wochenende zum neuen Präsidenten des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG) gewählt worden. Die Wahl fand im Rahmen des 26. Verbandstages in Heidelberg statt, die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Franke ist bereits seit 1973 passionierter Kleingärtner, seit 1990 sitzt der 67-Jährige im Berliner Landesvorstand. Seit 2007 ist er im Präsidium des Bundesverbandes für die Ausbildung der Kleingärtner zuständig.

Die Qualifizierung von 5000 Fachberatern in den kommenden vier Jahren erklärt Präsident Franke zum wichtigsten Ziel seiner Amtsperiode. Dies belege, dass ökologisches Handeln in den Kleingärten alles andere als eine hohle Phrase sei. Franke fordert außerdem die umfassende Anerkennung des bürgerschaftlichen Engagements in den mehr als 15.000 Kleingärtnervereinen des Landes.

Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG) ist der Dachverband der Kleingärtnerinnen und Kleingärtner. Er vertritt die Interessen von über 5 Millionen Gartenfreunden.