News

Josef Deutschmann war 50 Jahre ehrenamtlich für das Kleingartenwesen tätigMathias Meurer kandidierte nicht mehr für eine weitere AmtszeitZum Schluss der Festveranstaltung des Landesverbandstages wurden zwei langjährig für die Organisation tätige Gartenfreunde verabschiedet, die nicht wieder für ein Amt kandidieren.

Josef Deutschmann war 50 Jahre ehrenamtlich für die Organisation tätig. Als Kassierer im KGV Sonniges Land und im Bezirksverband Wendentor sowie 30 Jahre als Revisor im Landesverband. Ihm wurde das Ehrengeschenk des Bundesverbandes überreicht.

Auch die Amtszeit von Mathias Meurer ging am 24.09. zu Ende. Von 1979 bis 2002 war er Geschäftsführer des Landesverbandes und anschließend stellvertretender Vorsitzender. Daneben war er von 1985 bis 1988 Revisor beim BDG und anschließend bis 2011 als Schatzmeister für die Finanzen des Bundesverbandes verantwortlich. Mathias Meurer hat alle Ehrungen des Landesverbandes erhalten, wurde 2003 mit der goldenen Nadel des BDG ausgezeichnet und 2011 zum Ehrenmitglied des BDG ernannt. Die Delegierten des Landesverbandstages ernannten ihn in der anschließenden Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied des Landesverbandes.

hannes 2Hallo Kinder, ich, Hannes, kenne mich in der Natur sehr gut aus. Schließlich komme ich beim Tunnelbau viel herum. Auch bei meiner Arbeit im Lehrgarten des Landesverbandes lerne ich vieles von den Zweibeinern, dass macht richtig Spaß.

Mich freut es besonders wenn die Kinder mit großen Augen den Garten betrachten. Dann schaue ich gerne ihnen über die Schultern und beantworte dabei ihre vielen Fragen. Einige davon möchte ich an dieser Stelle veröffentlichen.

Hierfür bedanke ich mich auch bei den Leuten in der Geschäftsstelle des Landesverbandes sowie Sylvia Koppermann, die mir beim Schreiben und Veröffentlichen behilflich sind. Denn auch wenn ich gut buddeln kann und mein Wissen sehr gern teile, so kann ich aufgrund meiner schaufelartig geformten Händen nicht gut schreiben.

Wenn auch Ihr Fragen über Garten oder der Natur habt, dann könnt Ihr mir diese an folgende Email-Adresse schreiben: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

=> Hier gelangt Ihr zu den Fragen, die ich schon beantwortet habe.

Das Projektlogo von TerraPreta zeigt das Wort Terra in dunkelbraunem Farbton, das Wort Preta in hellem Grünton, wobei der obere T-Strich sich aus zwei Blütenblättern zusammensetzt. Unter den beiden Wörten ist ein dunkelbrauner schmaler rechteckiger Kasten, wo "in Niedersachsen" geschrieben steht.Vielen Hobbygärtnern ist es wichtig, möglichst schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen und Torferden und künstliche Dünger zu meiden. Ein Weg, umwelt- und klimafreundlich für gutes Wachstum zu sorgen und zum Humusaufbau beizutragen, ist die Nutzung von Terra Preta, portugiesisch für "schwarze Erde". Terra Preta ist eine alte Kulturtechnik der Naturvölker im Amazonasbecken. Dieses Wissen soll nun auch in den modernen Industrieländern Anwendung finden und durch seine Vorteile als Torfersatzstoff und Mineraldüngersubstituent fungieren. Um die Vorteile von Terra Preta einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen, hat der BUND-Landesverband Niedersachsen, unter Förderung der Niedersächsischen Bingo Umweltstiftung, ein landesweites Projekt ins Leben gerufen.

Mit mittlerweile 22 Kooperationspartnern baut das Projekt "Terra Preta in Niedersachsen" auf 15 Versuchsflächen verschiedene Gemüse an und führt Informationsveranstaltungen und Workshops durch. So können Besucher erleben, wie gut das Gemüse auf Terra-Preta-Erden wächst und Inspirationen für die eigene Umsetzung im Garten mit nach Hause nehmen. Ab 2016 ist diese Möglichkeit auch im Lehr- und Versuchsgarten des Landesverbands Braunschweig der Gartenfreunde e. V. gegeben.

Die Logos vom BUND und von der Bingo UmweltstiftungWeitere Informationen über das Projekt und die Terra Preta finden Sie unter: www.bund-niedersachsen.de/terrapreta

Ansprechpartnerin

Projektkoordinatorin
Dr. Mona Gharib
Goebenstr. 3a
30161 Hannover
Tel. (0511) 965 69-34
Fax (0511) 66 25 36
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Lara Schmidt
Goebenstr. 3a
30161 Hannover
Tel. (0511) 965 69-76
Fax (0511) 66 25 36
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In den anstehenden Mitgliederversammlungen wird in vielen Vereinen eine Satzungsänderung zu beschließen sein, da Änderungen in Zusammenhang mit der Abgabenordnung dazu geführt haben, dass das "Mitgliedsbuch und Satzung 2002 für den Kleingärtnerverein" in Bereichen die die steuerliche Gemeinnützigkeit betreffen, geändert werden muss.

Weitere zwingende Veränderungen umfassen die Datenschutzbestimmungen, die Ehrenamtspauschale und die Umlagebestimmungen. Ebenfalls berücksichtigt wurden Neuerungen im Rahmen der Schlichtungs- sowie der Gartenordnung.

Um sich vor einer Mitgliederversammlung einen Überblick über die anstehenden Änderungen zu verschaffen, finden Sie nachfolgend eine Gegenüberstellung des Mitgliedsbuches und Satzung 2002 und der "Satzung 2016 mit Schlichtungsordnung und Gartenordnung für den Kleingärtnerverein".

Bitte beachten Sie bei der Gegenüberstellung, dass die Satzungsbestimmungen in Ihrem Verein von der Mustersatzung in einigen Bereichen abweichen können.

 

In dieser Datei werden die Inhalte der bisherigen Satzung von 2002 mit der Satzung von 2016 verglichen. Die Änderungen in der neuen Satzung sind mit roter Farbe markiert.

Ein Mustereintrag aus der neuen Gartenbörse. Rechts sind 4 Fotos mit Gartenmotiven (zweimal Laube, einmal Gartenteich, einmal Kräuterspirale). Links stehen Angaben zur Parzelle, Laube und eine Beschreibung.Mit der Gartenbörse geben wir allen unseren angeschlossenen Vereinen die Möglichkeit, ihre Gärten auf der Homepage des Landesverbandes anzubieten. Diese Börse gilt als eine der ersten Anlaufstellen im Internet auf der Suche nach einem Kleingarten in der Stadt Braunschweig sowie den umliegenden Außenbezirken.

Mit den Jahren hat sich das Gesicht der Landesverbands-Webseite immer mehr geändert, nur die Gartenbörse ist in der Form gleichgeblieben, so wie sie vor 10 Jahren gestartet ist. In all den Jahren stellte sich heraus, dass die Software der Gartenbörse überholt ist, es gab viele gute Ideen für die Plattform, die sich nicht umsetzen ließen. Daraufhin sollte eine neue Gartenbörse 2013 zum Start des neuen Internetauftritts des Landesverbandes an den Start gehen. Dies ließ sich nicht vollziehen, auch weil kurz vor der Fertigstellung sich herausstellte, dass einige wichtige Neuerungen nicht umsetzbar waren. Also musste letzten Endes mit einer neuen Software die Gartenbörse erstellt werden. Jetzt sind aber die Arbeiten abgeschlossen und die neue Gartenbörse löst ab sofort die bisherige ab.

Das Eintragen ist weiterhin für jeden abgebenden Gartenfreund (bzw. Vereinsvorstand) möglich. Wer sich vorher mit seinen Zugangsdaten, oder über den Vorstandslogin angemeldet hat, kann seinen Börseneintrag ändern, löschen bzw. auch verlängern.

Hier einige der zahlreichen Neuerungen:

- Bis zu 4 Fotos pro Eintrag

- Beschreibungstext für einen Garten möglich

- Mehrere Suchkriterien möglich, die untereinander kombinierbar sind

- Karten erleichtern ortsgenauere Gartensuche

- Gültigkeit der Anzeigen einheitlich auf 30 Tage festgelegt, eine Verlängerung ist jederzeit möglich

Übrigens: Die Einträge aus der alten Gartenbörse wurden in die neue übernommen.

Für Fragen und Anregungen zur neuen Gartenbörse stehen wir Ihnen per Email zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!