News

Im festlich dekoriertem Saal des Restaurants Al Duomo hörten die Gäste aufmerksam dem Schirmherrn des Wettbewerbs, Gerhard Glogowski, bei seinem Festvortrag zu.Zum Abschluss der Kleingärtner-Olympiade 2012 fand am 14.10. im Restaurant "Al Duomo", am Burgplatz, direkt neben dem Braunschweiger Löwen die Festveranstaltung mit Siegerehrung statt. Aus 14 Bezirksverbänden hatten sich 18 Vereine zum Wettbewerb angemeldet. Neben der Vereinsanlage wurden jeweils drei Einzelgärten in die Bewertung einbezogen. Die Jury war im Juli des Jahres über eine Woche von Gifhorn bis Schöningen, von Wolfenbüttel bis Hannover gereist und hat Anlagen und Gärten begutachtet. Auch in diesem Jahr gab es keine Verlierer. Dank der Unterstützung unserer Partner, der Hofbrauhaus Wolters GmbH, den Braunschweiger Praktiker Baumärkten und der Firma Schacht Pflanzenschutz konnte jeder teilnehmende Verein mit einem Geld- und Sachpreis ausgezeichnet werden. Außerdem wurden 3 Sonderpreise vergeben.

In einer Blumenwiese mit gelben Blüten liegt ein kleines schwarzes Transistorradio.Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG) begrüßt die gute Zusammenarbeit mit der Politik

Nach monatelangen Verhandlungen können zahlreiche Kleingärtner nun aufatmen: Für Kleingartenlauben muss 2013 keine zusätzliche GEZ-Gebühr bezahlt werden. Der BDG hatte sich bei den politisch Verantwortlichen erfolgreich dafür eingesetzt, dass auch für so genannte "übergroße" – aber rechtmäßig errichtete – Lauben keine GEZ-Haushaltsabgabe fällig wird.

Ein Strauß Petersilie mit ihren dünnen grünen Zweigen, wurden mit einer Schneeschicht versehen.Lorbeer, Petersilie und Co jetzt richtig auf den Frost vorbereiten

Ob auf dem Balkon oder im Garten: Küchenkräuter erfreuen sich in der warmen Jahreszeit auch bei ungeübten Gärtnern großer Beliebtheit – doch was passiert mit dem würzigen Grünzeug im Winter? Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG) rät, jetzt für jedes Kraut den passenden Winterplatz zu finden.

Zwei Plombierschellen, die über die Verschraubung des Wasserzählers gelegt werden. Vorne eine blaue geschlossene Schelle mit einer Nummerierung. Dahinter eine noch nicht verschlossene blaue Schelle.Jedes Jahr im Herbst werden in den Vereinen die Wasserzähler in den Gärten abgelesen. Die Summe des Verbrauchs der einzelnen Gärten stimmt aber nie mit dem Verbrauch des Hauptzählers, des Versorgungsunternehmens, überein. An der Hauptuhr wird regelmäßig ein höherer Verbrauch festgestellt, als die Einzelzähler in der Summe ausweisen.

Der sogenannte Schwund wird in der Regel auf die einzelnen Gärten aufgeteilt. Die Ursache für den Schwund ist Vielfältig. Es können Undichtigkeiten im Leitungssystem der Anlage, falsch zählende Wasseruhren oder Fehler beim Ablesen der Zählerstände sein. Es kann aber auch passieren, dass ein Wasserzähler zum Winter aus- und im Frühjahr unsachgemäß eingebaut wurde.

Die letzte Chance Frühblüher zu pflanzen

Das Logo des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde e.V.Jetzt schon an den Frühling denken lohnt sich, denn jetzt ist die letzte Möglichkeit, Blumenzwiebeln zu setzen, informiert der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde e.V. (BDG). Zahlreiche typische Frühblüher wie Tulpen, Märzenbecher oder Schneeglöckchen können im Spätherbst noch gepflanzt werden – solange der Boden nicht gefroren ist.

„Wenn die Erde erst durchgefroren ist, hat man mit Pflanzholz oder Schaufel keine Chance mehr", erklärt BDG-Sprecher Armin Matzke, „Jetzt ist die letzte Gelegenheit, sich noch kurzfristig für einen bunten Frühlingsgarten zu entscheiden." Das Glück der späten Pflanzer: Viele Händler setzen nun auch die Preise für die Zwiebeln herunter, so dass der Frühling nicht nur ein buntes, sondern auch ein kostengünstiges Vergnügen wird.