Chronik

 

Braunschweig, 19.03.2014

Kleingartenverein Fuhsekamp e. V. im Bezirksverband Wilhelmitor

 

Heute besteht der Kleingartenverein Fuhsekamp aus 19 Parzellen mit einer Größe von durch-schnittlich 400 m². Er befindet sich mit einer ausgewiesenen Gemeinschaftsfläche von ca. 1800 m² zwischen der Eisenbahnlinie Braunschweig Hildesheim / Hannover und dem Naturdenkmal Fuhse-kanal. Der Zugang erfolgt über den Wiesenweg der bis zu einer Brücke über den Fuhsekanal geht.

 

 

 

 

 

 

Chronik

 

1952

Gründung des Vereins am 10.05.1952 in der Gaststätte Eiche in Broitzem, Verpächter Marienberger Mosaikplattenfabrik

                  1.  Vorsitzender   Zementarbeiter Gustav Schönfeld

                  2.  Vorsitzender   Mechaniker Franz Hering

1.   Schriftführer   Kraftfahrer Franz Schönfeld

1.   Kassierer         Dreher Erich Klauenberg

     Gartenwart     Tankwart Wilhelm Eppers

1953

Eintrag in das Vereinsregister Braunschweig 10.06.1953, mit ca. 29 Mitgliedern

1962

Abschluss eines Generalpachtvertrages über die Pachtung von ca. 10.000 m² Land mit der Gemeinde Broitzem am 30.08.1962, Gültigkeit ab 01.11.1960.

1967

Einleitung eines Konkursverfahrens der Marienberger Mosaikplattenfabrik

1968

Kündigung des Generalpachtvertrages, Kauf des Geländes durch die Stadt Braunschweig, mit dem Ziel die Friedrich-Seele-Straße zu bauen.

Planung einer Ersatzfläche für den Verein zwischen dem Fuhsekanal und der Eisenbahnstrecke zwischen Braunschweig und Lehrte nördlich von Broitzem.

1969

Beginn der Bebauung des neuen Geländes, 8255 m².

1971

Abschluss eines Pachtvertrages mit dem Landesverband der Kleingärtner am 24.02.1971

1997

Ausweisung des Fuhsekanals als Naturdenkmal

 

2002

Feier des 50. Vereinsjubiläums

2003

Abschluss eines Zwischenpachtvertrages mit dem Landesverband der Kleingärtner am 04.02.2003

2011

Am 24.04.2013 sind im Kleingartenverein Fuhsekamp zwei Parzellen zur Verpachtung frei. Der Verein droht zu überaltern. Aus diesem Grund suchen wir junge Familien mit Kindern, die sich gärtnerisch betätigen wollen.

            1. Vorsitzender       Ulrich Gelbhaar

            2. Vorsitzender       Günter Kaiser

            1. Schriftführer       Heidemarie Gelbhaar

            1. Kassiererin         Maria Lemko

            1. Fachberater         Elke Golebniak

U. Gelbhaar

 

Gliederung des Mitgliedsbeitrag 2014

 

Pachtzahlung

86,90

Beitrag Landesverband (einschl. Zeitung)

17,22

Unfallversicherung

3,00

Rechtsschutzversicherung

0,76

FED Gerätehaus

2,00

Beitrag Verein

40,12

Summe

150,00

Zu den festen Beträgen kommt der Verbrauch an Wasser und Elektroenergie, die FED Versicherung und die Beträge für evtl. nicht geleistete Gemeinschaftsarbeitsstunden. Hier sind pro Vereinsmitglied z. Zt. 12 Stunden angesetzt.

Nutzungshinweise