News

Nachfolgend die Termine für die Fachberaterlehrgänge in 2019

1.) GRUND-Lehrgang: Beginn am 09.02., weitere Termine am 23.02., 09.03., 23.03., 06.04. => weitere Informationen und Anmeldung

2.) AUFBAU-Lehrgang: Beginn am 14.09., weitere Termine am 28.09., 12.10., 26.10., 09.11. => weitere Informationen und Anmeldung

3.) WERTERMITTLER-Lehrgang I: Beginn am 09.02., weitere Termine am 23.02., 09.03., 23.03., 06.04. => weitere Informationen und Anmeldung

4.) WERTERMITTLER-Lehrgang II: Beginn am 17.08., weitere Termine am 31.08., 14.09., 05.10., 19.10. => weitere Informationen und Anmeldung

 

Die Lehrgänge beginnen jeweils um 9.00 Uhr und enden um 17.00 Uhr.

Die aktuelle Ausgabe der Verbandszeitschrift "Gartenfreund" (Landesverbandsteil mit Vereinsnachrichten) ist jetzt abrufbar. Mit einem Klick auf das Titelblatt laden Sie diese Ausgabe herunter und können sich diese bequem mit einem PDF-Anzeigeprogramm anschauen.

Nachfolgend können Sie die aktuelle Ausgabe des Verbandsteils (mit Vereinsnachrichten) öffnen.

 

Die Gartenfreund Ausgabe November 2018 als PDF-Datei zum Download

 

=> ARCHIV - Klicken Sie hier für die älteren Ausgaben (ab 01/2007) unserer Verbandszeitschrift

 

Die Verbandszeitschrift „Gartenfreund“ erscheint monatlich und ist für Mitglieder mit Garten und für Mitglieder mit vollen Leistungen im Mitgliedsbeitrag enthalten. Im Regionalteil erhalten Sie Informationen zu aktuellen Themen des Landesverbandes, der Bezirke und Vereine.

Die Zeitschrift erscheint mit zehn unterschiedlichen Regionalteilen für den

  • Landesverband Berlin der Gartenfreunde e.V.,
  • Landesverband Braunschweig der Gartenfreunde e.V.,
  • Landesverband der Gartenfreunde Bremen e.V.,
  • Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg e.V.,
  • Landesverband der Gartenfreunde Mecklenburg und Vorpommern e.V.,
  • Landesverband Niedersächsischer Gartenfreunde e.V.,
  • Landesverband Sachsen der Kleingärtner e.V.,
  • Landesverband der Gartenfreunde Sachsen-Anhalt e.V.,
  • Landesbund Schleswig-Holstein der Kleingärtner e.V.,
  • Landesverband Westfalen und Lippe der Kleingärtner e.V.

mit einer Gesamtauflage von über 246.000 Exemplaren.

 

Redaktionelle Schwerpunkte im Mantelteil sind die Themenbereiche: Obst-, Gemüse- und Ziergärten, Gartenplanung, -gestaltung und -pflege, Pflanzenschutz, Gartengeräte, Gartentechnik, Bodenpflege, Düngung und Kompostierung.

Das Logo von Radio Okerwelle 104,6 - Radio für die Region
Die jahreszeitlichen Arbeiten im Garten, wie Rasen- und Rosenschnitt, Nützlinge/Schädlinge, Anlegen eines Kräuterbeetes oder Tipps zur Auswahl bei der Pflanzung eines neuen Obstgehölzes stehen im Mittelpunkt der Sendung. Claudia Heger, Mitglied der Fachberatung des Landesverbandes Braunschweig der Gartenfreunde e.V. sowie Gärtnermeister Burkhard Bohne vom Arzneipflanzengarten der TU Braunschweig sind kompetente Gesprächspartner. Beiträge zu Themen aus Natur und Umwelt ergänzen die Sendung.

==>> Zum Internet-Livestream von Radio Okerwelle 104,6

  • Die nächste Sendung "Treffpunkt Garten" findet am Dienstag, den 20. November 2018 um 19:00 Uhr statt.

Redaktion und Moderation der Sendung: Ines Rahaus

 

Hören Sie hier die Sendung vom 23.10.2018 nach:

In dieser Folge geht es um "Blumenzwiebeln".

Über das Sendungsarchiv können Sie jede Folge seit 2012 noch einmal nachhören.

Über gut 4 Meter in der Breite sind zwei Tafeln aufgestellt. Davor befinden sich 4 Tafeln mit Braille-TextWie bitte, Daniel Gottlob Moritz Schreber hat die kleinen Gärten gar nicht erfunden?

In Niedersachsen gibt es drei Landesverbände mit über 63.000 Mitgliedern?

Die Farben Grün, Weiß und Gelb auf der Kleingärtnerfahne haben eine besondere Bedeutung?

Diese und viele andere Fragen beantwortet seit dem 21. September 2018 eine neue Informationstafel, die sich im Eingangsbereich zur Geschäftsstelle am Rühmer Weg 50 befindet. Eigentlich sind es aber sechs Tafeln, zwei sind für sehende Menschen aufgestellt, weitere vier Tafeln ermöglichen es sehbehinderten Menschen etwas über die Kleingartengeschichte mit Hilfe der Brailleschrift zu erfahren. So kann man erfahren dass der Grundstein des heutigen Kleingartenwesens bereits im Jahr 1814 in Kappeln an der Schlei, dem heutigen Bundesland Schleswig Holstein gelegt wurde. Man kann erfahren, dass die Kleingartenbewegung in Braunschweig im Jahr 1903 beginnt und der erste Schrebergartenverein in Braunschweig noch heute existiert.

Wer neugierig geworden ist, hat die Möglichkeit nicht nur den Lehrgarten mit einer Vielzahl von Informationsstellen zu erkunden, sondern nun auch etwas von der Kleingartengeschichte in Deutschland und in Braunschweig zu erfahren.

Möglich war dies nur durch eine großzügige Projektförderung der Deutschen Postcode Lotterie, die das Geld zur Verfügung stellte und jemanden, der daraus eine Informationsfläche erstellt hat, die man gesehen und erfühlt haben muss. Vielen Dank an Mirko Weiß.

Im Kleingarten lässt es sich leichter mit Schädlingen und Krankheiten leben als im Erwerbsanbau, denn Kleingärtner müssen keine Höchsterträge erzielen. Trotzdem freut sich jeder über gesunde Pflanzen und eine gute Ernte. Zur Gesunderhaltung der Pflanzen kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz. Für viele Probleme stehen heute biologische, biotechnische, physikalische (mechanische) oder kulturtechnische Lösungen zur Verfügung. Chemische Pflanzenschutzmittel sind immer das letzte Mittel der Wahl und sollten grundsätzlich nur dann angewandt werden, wenn erhebliche Schäden an den Kulturpflanzen zu erwarten sind und wenn andere Maßnahmen nicht ausreichend wirken. Die Grundsätze des integrierten Pflanzenschutzes (§ 2a Abs. 1 PflSchG) sind stets zu beachten. Welche Pflanzenschutzmittel für den Haus- und Kleingartenbereich zugelassen sind, veröffentlicht das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Das aktuelle Pflanzenschutzmittel-Verzeichnis enthält die zugelassenen Mittel geordnet nach Einsatzgebieten und Wirkungsbereichen. Es informiert ausführlich über Auflagen, Anwendungsbestimmungen und Kennzeichnungen sowie über die Anwendung der Mittel. Das Verzeichnis erscheint jährlich in sieben Teilen. Die Teilverzeichnisse sind beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit als PDF-Dateien abrufbar:

=> Pflanzenschutzmittel-Verzeichnis zum Herunterladen