News

Projektunterstützung durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung

Durch die Unterstützung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung konnten wir zwei Projekte erfolgreich im Lehr- und Versuchsgarten zu Ende bringen.

Auf dem Lageplan sind die einzelnen Gartenquartiere farbig eingezeichnet und mit Nummern markiert. Der Plan wurde in einem dunkelbraunen Holzrahmen festmontiert und steht am Zuweg zum Lehr- und Versuchsgarten.Orientierungshilfen

Der Landesverband hat für den Lehr- und Versuchsgarten Lageplantafeln mit Legende zur Orientierung für interessierte Besucher erstellen lassen. Auf diesen Tafeln sind alle Quartiere des Gartens zu sehen. Da diese mit Nummern gekennzeichnet sind kann der Besucher anhand der Legende auch sehen was für eine Bepflanzung oder Kultur sich wo befindet. Die Tafeln befinden sich an den drei Zugangswegen zum Lehr- und Versuchsgarten. Auch ist auf diesen der jeweilige Standort zu erkennen. Somit ist es den Besuchern leicht gemacht sich zu orientieren und zu informieren.

Weiterlesen...

Kostenloses Ebook zum Thema Gärtnern mit Kindern

Inmitten einer Blumenwiese steht ein kleines Mädchen mit weißem Shirt und gießt mit einer großen gelben Gießkanne die Blumen.Welches Kind buddelt nicht gerne in der Erde, spielt mit Wasser und beobachtet Tiere? Der Garten bietet das perfekte Potential für Kinder, um Zeit an der frischen Luft zu verbringen, zu spielen und dabei noch etwas zu lernen.

Die leidenschaftliche Gärtnerin, Mutter und Autorin Birgit Kuhn hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion von Baufi24 GmbH den kostenlosen Ratgeber „Der pädagogisch wertvolle Garten – Wie Sie Ihren Kindern die Natur nahebringen“ verfasst. Hierin erklärt sie nicht nur die pädagogische Wirkung der Natur, sondern gibt auch eine Übersicht ab welchem Alter welche Tätigkeiten sinnvoll sind. Dabei haben die kleinen Hobbygärtner nicht nur im Sommer etwas zu tun: Die Autorin listet schöne Aufgaben für das ganze Jahr.

=> Hilfreiche Tipps zum erfolgreichen Gärtnern mit Kindern

=> Anregungen zur passenden Auswahl von Gemüse, Kräutern und Blumen

=> Hinweise zur pädagogischen Wirkung eines gemeinsamen Kinder-Gartens

=> Übersichten zu geeigneten Gartentätigkeiten für Kinder in jedem Alter

=> kostenloser Download

 

Über diese Internetseite können Sie das Ebook herunterladen: www.baufi24.de/ratgeber/der-paedagogisch-wertvolle-garten/

Glückliche Gärtner braucht das Land

Hartmut Brinkmann bei seiner Festrede am 24.09.2016 anläßlich des LV-Tages in HannoverFestrede von Hartmut Brinkmann beim Verbandstag des Landesverband Braunschweig der Gartenfreunde e.V. am 24. September 2016 im Saal des Bezirksverbandes Hannover der Kleingärtner.

„Die Gartenfreunde, die Kleingärtner gibt es gar nicht.“

Wir alle haben es ja oft genug zu lesen bekommen: Kleingärtner sind kleine Geister, beschränkt auf ihre Parzelle und auch sonst, eingeengt durch ihren Gartenzaun, Gartenzwergfetischisten, Blaukornverschwender, die schneiden ihre Rasenkanten mit der Nagelschere – Sie kennen doch alle Vorurteile und Fehlurteile.

Damit sind wir Kleingärtner übrigens in guter Gesellschaft. Die Politiker sind alle korrupt und unfähig, die in der Verwaltung sind alle schwerfällig und in Bürokratie erstarrt. Journalisten sind alle Lügner. Kleingärtner sind altmodisch, piefig und miefig und spießig, Spießer in Grün.

Nein, das ist doch alles Unfug, wer wollte denn so Viele in gleicher Weise charakterisieren können. Bundesweit gehören zwei bis drei Millionen Menschen zu einer Million Kleingärten.
Im Landesverband Braunschweig leben viele tausend Familien und Einzelmenschen in und mit ihrem Kleingarten, und die sind so unterschiedlich und vielfältig wie das gesamte Leben.

Die Verantwortlichen in der Kleingartenbewegung sind zumeist gestandene Frauen und Männer, die wissen, wovon sie reden. Die kümmern sich um gesundes Grün und lebendige Böden in unseren Städten und Gemeinden. Die denken nicht nur eigennützig an ihr lieb gewordenes Hobby, die sehen über den Gartenzaun hinaus auf unser Gemeinwesen, für das sie mitverantwortlich sind. Die arbeiten geduldig in die Zukunft hinein, wie das jeder gute Gärtner tun muss, wenn er ernten will. Für die sind Integration und Inklusion, Nachhaltigkeit und andere Begriffe aus der politischen Streitlandschaft keine Fremdwörter, sondern längst gelebte Wirklichkeit. Für Stadträte und Gemeinderäte, für Kreistage, für den Landtag, für die Verwaltungen auf allen Ebenen sind die Vertreter der organisierten Kleingärtner seriöse Verhandlungspartner, auf die sie hören sollten.

Weiterlesen...

Zwei verdiente Gartenfreunde treten nicht mehr im Ehrenamt an

Josef Deutschmann war 50 Jahre ehrenamtlich für das Kleingartenwesen tätigMathias Meurer kandidierte nicht mehr für eine weitere AmtszeitZum Schluss der Festveranstaltung des Landesverbandstages wurden zwei langjährig für die Organisation tätige Gartenfreunde verabschiedet, die nicht wieder für ein Amt kandidieren.

Josef Deutschmann war 50 Jahre ehrenamtlich für die Organisation tätig. Als Kassierer im KGV Sonniges Land und im Bezirksverband Wendentor sowie 30 Jahre als Revisor im Landesverband. Ihm wurde das Ehrengeschenk des Bundesverbandes überreicht.

Auch die Amtszeit von Mathias Meurer ging am 24.09. zu Ende. Von 1979 bis 2002 war er Geschäftsführer des Landesverbandes und anschließend stellvertretender Vorsitzender. Daneben war er von 1985 bis 1988 Revisor beim BDG und anschließend bis 2011 als Schatzmeister für die Finanzen des Bundesverbandes verantwortlich. Mathias Meurer hat alle Ehrungen des Landesverbandes erhalten, wurde 2003 mit der goldenen Nadel des BDG ausgezeichnet und 2011 zum Ehrenmitglied des BDG ernannt. Die Delegierten des Landesverbandstages ernannten ihn in der anschließenden Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenmitglied des Landesverbandes.

Landesverbandstag 2016

Beste Stimmung herrschte beim diesjährigen Landesverbandstag. Hier freuen sich (v.l.) Mathias Meurer (stv. LV-Vorsitzender), Herbert Hedrich (LV Sachsen-Anhalt), Wolfgang Schünemann (LNG), Stefan Schostok (OB Hannover), Christian Meyer (Nieders. Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz), Manfred Weiß (LV-Vorsitzender)Am 24. September konnte LV-Vorsitzender Manfred Weiß im Saal über der Geschäftsstelle des Bezirksverbandes Hannover unter den Ehrengästen Landwirtschaftsminister Christian Meyer und Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok begrüßen. Der Landesverband Niedersächsischer Gartenfreunde wurde durch Wolfgang Schünemann und unser Nachbarverband Sachsen-Anhalt von Herbert Hedrich vertreten.

Minister Meyer ging in seinem Grußwort darauf ein, welche Bedeutung die fachliche Schulung der Mitglieder für die nachhaltige, naturnahe Bewirtschaftung der Gärten hat. Mit Beifall wurde seine Aussage aufgenommen, sich einer moderaten Erhöhung der Fördermittel des Landes nicht zu widersetzen.

Oberbürgermeister Schostok hob die Bedeutung der Kleingärten für die Stadt Hannover hervor. Bei der ständig wachsenden Einwohnerzahl ist der Bau zusätzlicher Wohnungen erforderlich. Das darf aber nicht zu Lasten der Kleingärten erfolgen. Bezirksverband, Politik und Verwaltung haben sich in Hannover innerhalb von 3 Jahren auf ein Kleingartenentwicklungskonzept für die nächsten Jahre geeinigt. Dabei wird die Gesamtzahl der Gärten nicht verringert sondern bei Bedarf erhöht. Möglich ist das durch Umgestaltung von Anlagen, Teilung großer Gärten, und Ausweisung von neuen Flächen. Für das Konzept stellt die Stadt über 40 Millionen Euro zur Verfügung. Das könnte Vorbild auch für andere Kommunen im Umgang mit Kleingärten sein.

Christian Meyer, im schwarzen Anzug und grünen Pullover, steht gestikulierend am Rednerpult.Das Highlight des Vormittags war jedoch der Festvortrag unseres Gartenfreundes Hartmut Brinkmann. Er hat die Gartenfreundinnen und Gartenfreunde sowie das Kleingartenwesen, mit viel Hintergrundwissen vertraut, aus seiner Sicht als Journalist und Gartenfreund beschrieben.

Der zweite Teil des Verbandstages, die Delegiertenversammlung, fand im Anschluss an die Festveranstaltung statt. Von 105 eingeladenen stimmberechtigten Delegierten waren 78 Personen anwesend. Die Tagesordnung umfasste 14 Punkte und war nach etwas über einer Stunde abgearbeitet. Die schriftlich vorliegenden Geschäftsberichte wurden nur kurz mündlich ergänzt. Revisor Marcell Dowé bestätigte der Versammlung eine einwandfreie Kassenführung und schlug die Entlastung des Vorstands vor. Diese erfolgte einstimmig. Manfred Weiß wurde einstimmig zum Vorsitzenden des LV wiedergewählt. Für den nicht wieder als Stellvertreter kandidierenden Mathias Meurer wurde Ingo Stübig gewählt. Die bisherigen Revisoren Karl-Heinz Tabel und Marcell Dowé wurden in ihren Ämtern bestätigt. Barbara Tiedge wurde für den ausgeschiedenen Josef Deutschmann als 3. Revisorin gewählt.

Auf Antrag des LV-Vorstandes und des erweiterten LV-Vorstandes wurden die Änderungen der Landesverbandssatzung einstimmig beschlossen. Ebenso einstimmig erfolgte die Ernennung des bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Mathias Meurer zum Ehrenmitglied. Damit sind die Weichen für die nächsten 4 Jahre gestellt.